Firefox HiDPI-Unterstützung

Firefox ist nun in der Versionsnummer 22 erschienen und bringt zwei interessante Neuerungen zum Thema HiDPI-Unterstützung mit.

Von der ersten Neuerung profitieren ausdrücklich Windows-Nutzer. So folgt Firefox ab sofort den Skalierungs-Einstellungen von Windows. Hierdurch soll erreicht werden, dass insbesondere Text auf hochauflösenden Bildschirmen grundsätzlich größer gerendert wird. Das lästige, manuelle hochskalieren einzelner Seiten sollte dadurch endlich Geschichte sein.

Leider haben einige User Probleme mit der Skalierung nach dem Firefox-Update. So berichten vereinzelt Anwender von einem Durcheinander mit der Anzeige bei den Schrift- und Grafikgrößen: Menügrafiken werden zu groß und Textfenster zu klein dargestellt oder auch umgekehrt. Als temporärer Workaround wird empfohlen, in der Datei layout.css.devPixelsPerPx den Wert von -1,0 auf 1,0 zu setzen.

Als weitere Neuerung werden auf HiDPI-Systemen nun hochauflösende Favicons in den Tabs verwendet. Aber natürlich nur, sofern sie vom Seitenbetreiber auch angeboten werden. Webmaster die bisher keine “Retina-Favicons” anbieten, sollten das Firefox-Update zum Anlass nehmen, ihre Favicons upzugraden. Sinnvolle Tools hierzu habe ich in meinem Retina-Workshop zusammengestellt.

facebooktwittergoogle_plusmail
Keine Kommentare bisher.

Hinterlasse eine Antwort