Nexus 7 kommt mit Retina-Auflösung

Nach unzähligen Leaks der letzten Tage hat Google den Vorhang nun offiziell gelüftet und das neue Google Nexus 7 vorgestellt.

Ein echter Knaller ist das nun verbaute Display: Der Bildschirm mit 17,8 Zentimeter Diagonale hat nun eine Full-HD- bzw. Retina-Auflösung (1920 × 1200 Pixel), was einer Pixeldichte von 323 dpi entspricht. Zurecht rühmt sich Google damit, das hochauflösendste 7-Zoll-Tablet auf dem Markt anbieten zu können.

Nexus 7 mit Retina-Auflösung

Und tatsächlich gelingt es dem Nexus 7, einen nicht unerheblichen Abstand zur aufholenden Konkurrenz wieder herzustellen. Insbesondere der Hauptkonkurrent Apple sieht derzeit mit seinem iPad mini ganz schön alt aus. Zum Vergleich: Das iPad mini mit einer Auflösung von 1280 × 1024 Pixel kommt nur auf magere 163 ppi.

Hier muss man ganz klar sagen, dass Apple mit diesen Leistungswerten aktuell niemanden mehr hinter dem Ofen hervorlocken kann. Selbst absolute Einstiegsgeräte können hier mittlerweile locker mithalten, wie beispielsweise das SurfPad2 für etwa 130 € oder das Asus MeMO Pad HD 7 für knapp 150 €.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt beim iPad mini nicht mehr, wenn man bedenkt, dass die günstigste Variante erst ab stolzen 329 € zu haben ist. Weder eine wertigere Verarbeitung, noch ein besseres Ökosystem rechtfertigen diesen enormen Preisabstand. Es bleibt nur zu hoffen, dass Apple-CEO Tim Cook während der kommenden Herbst-Keynote ein neues iPad mini mit Retina-Display vorstellen wird.

Das Nexus 7-Basismodell wird hingegen für schmale 229 US-Dollar zu haben sein – wobei man vermutlich diesen Betrag genau so in Euro übertragen kann.

Die neue Variante wird übrigens weiterhin schlicht Nexus 7 heißen, was die Unterscheidung nicht gerade einfach macht. Hier im Blog wird deshalb zukünftig stets vom “Nexus 7 der zweiten Generation” die Rede sein.

Für eine kurze Zusammenfassung der Google-Präsentation aus San Francisco empfehle ich euch dieses Video. Alternativ findet sich hier der komplette Mitschnitt.

facebooktwittergoogle_plusmail
Keine Kommentare bisher.

Hinterlasse eine Antwort